News

Maßnahmen zum Coronavirus (COVID-19)

Logo

Sehr geehrte Damen und Herren,

die Situation rund um das Corona-Virus (Sars-cov-2) verändert unser aller Leben momentan sehr stark, weswegen auch bei RICKMEIER die Entwicklung permanent verfolgt wird. Dabei müssen wir in erster Linie verantwortungsvoll und gewissenhaft mit der aktuellen Situation umgehen. Daraus ergeben sich tagesaktuelle Entscheidungen und Maßnahmen, um unsere MitarbeiterInnen und Geschäftspartner bestmöglich zu schützen und keiner unnötigen Gefahr auszusetzen. Gleichzeitig zielen diese getroffenen, im Folgenden zu lesenden, Maßnahmen darauf ab, den gewohnten Geschäftsbetrieb weitestgehend aufrechtzuerhalten.

-          Die konsequente Einhaltung von Hygienemaßnahmen wird umgesetzt.

-          Um den persönlichen Kontakt unter den Mitarbeitern möglichst gering zu halten, wird in vielen Bereichen im Schichtsystem gearbeitet.

-          Durch die Entzerrung der Arbeitszeiten wird ebenfalls gewährleistet, dass es zu keinerlei Ausfällen in kaufmännischen Bereichen, der Produktion, Montage oder im Versand kommt. Entsprechend können Waren wie gewohnt angeliefert bzw. abgeholt werden.

-          Für Meetings und persönliche Termine stehen wir Ihnen online über Web- und Videokonferenzen und natürlich wie gewohnt über Telefon und E-Mails jeder Zeit zur Verfügung.

-          Da wir in keiner Abhängigkeit zur Automobilindustrie stehen, ist Kurzarbeit bzw. die Unternehmensschließung zum jetzigen Zeitpunkt nicht angedacht.

Diese Maßnahmen prüfen wir laufend und passen sie der Situation entsprechend an.

Jeder einzelne von uns hat die Verantwortung mit dem eigenen Verhalten dazu beizutragen, dass wir diese Zeit gemeinsam bewältigen können.

 

Wir wünschen Ihnen alles Gute und hoffen, dass Sie, Ihre Familie und Ihre Mitarbeiter gut durch diese schwierige Zeit kommen. Bleiben Sie gesund!

 

Ihr RICKMEIER-Team

Informationsschreiben Coronavirus

2020 – RICKMEIER Auszubildende beenden Ausbildung mit guten Noten

Azubis

Nach dreieinhalb Jahren fleißigen Lernens freuen sich drei ehemalige RICKMEIER Azubis über ihre sehr erfolgreich bestandenen Abschlussprüfungen. Vincent Hagenhoff und Moritz Titzmann haben beide ihre Prüfungen zum Industriemechaniker abgeschlossen, während Matthis Hartmann seine Prüfung zum Zerspanungsmechaniker absolviert hat.

Nachdem die Auszubildenden bereits am 23.01.2020 in einer feierlichen Stunde die Berufsschulabschlusszeugnisse erhalten haben und sich damit offiziell als Facharbeiter bezeichnen durften, haben nun alle drei die Zeugnisse der IHK mit ihren sehr zufriedenstellenden Noten erhalten.

Herzlichen Glückwunsch zum erfolgreichen Bestehen der Abschlussprüfung!

Um regelmäßig Infos zu unseren Ausbildungsberufen und den Inhalten der Ausbildung zu erhalten, folgen Sie uns gerne auch über Facebook sowie neuerdings auch über Instagram (rickmeier.ausbildung).

2020 – Zertifizierung des Anlagenbaus nach DIN EN ISO 3834

Zertifizierung

Seit 60 Jahren ist RICKMEIER Hersteller von Ölversorgungsanlagen, die nach Kundenwünschen entwickelt und hergestellt werden. Pünktlich zu diesem Jubiläum erhält das Unternehmen die höchste Zertifizierungsstufe für die Qualitätssicherung bei Schweißbetrieben.

Die Normenreihe der DIN EN ISO 3834 legt die schweißtechnischen Qualitätsanforderungen für Hersteller fest, die für schmelzgeschweißte Bauteile und Konstruktion erfüllt werden müssen. Diese Regelung ermöglicht einem Unternehmen die Forderungen von Anwendungsnormen und Vorschriften im gesetzlich geregelten Bereich systematisch umzusetzen.

Mit der Zertifizierung nach DIN EN ISO 3834-2 unterstreicht RICKMEIER die eigene Kompetenz in Sachen hochwertiger Schweißtechnik. Während eines Audits durch die ZDH-ZERT GmbH im Dezember 2019 konnten die Fähigkeit im Schweißen und den zugehörigen Abläufen nachgewiesen werden.

Im Zuge der Auditvorbereitung wurden zudem Schweißverfahren für den ASME Code qualifiziert und bereits die erste Ölversorgungsanlage ausgeliefert.

Wir freuen uns, mit dieser Zertifizierung weitere Anforderungen unserer Kunden bedienen zu können.

https://www.rickmeier.de/downloads/ISO_3834_%20Zertifikat.pdf

2020 – Kooperationsvereinbarung zwischen RICKMEIER und Garbecker Grundschule

2020_Bild_Kooper

„Darüber freuen wir uns sehr!“ Mit diesen Worten dankte Dorothe Gastreich-Kneer (Leitung Grundschule Drei Könige in Garbeck) am 10.01.2020 Christiane Schulz (Geschäftsführerin) und Christian Rüth (Betriebsratvorsitzender) für die Unterzeichnung der Kooperationsvereinbarung zwischen der RICKMEIER GmbH und der Garbecker Grundschule Drei Könige. Die Kooperation besteht schon länger, doch nun ist sie offiziell unterzeichnet worden.

Schon seit einigen Jahren engagiert sich RICKMEIER an verschiedenen Schulen und Kindergärten, darunter auch an der Garbecker Grundschule, um schon in frühen Jahren bei den Kindern und Jugendlichen das Interesse an Technik zu wecken. Nicht ganz uneigennützig, denn mit Hinblick auf den seit einigen Jahren voranschreitenden Fachkräftemangel ist es wichtig die Schülerinnen und Schüler zu fördern, um später von guten Fachkräften profitieren zu können. Darüber hinaus geht es darum, Kinder schon früh von Technik zu begeistern und ihnen spielerisch das Wissen zu vermitteln. So unterstützt RICKMEIER seit drei Jahren die Garbecker Grundschule bei ihren Projekttagen, die regelmäßig einmal im Jahr stattfinden. Die Kinder wählen, passend zu einer Hauptthematik (2019 bspw. Bionik – Was wir von der Natur lernen können), eine Projektgruppe entsprechend der eigenen Interessen aus. Eine dieser Gruppen besucht auch RICKMEIER. Hierbei handelt es sich um eine gute Sache für beide Seiten, denn schon in der Grundschule gibt es viele Technik begeisterte Kinder – auch viele Mädchen, ergänzen sich Frau Gastreich-Kneer und Frau Schulz.

RICKMEIER fördert bei diesen Projekten nicht nur die Schüler/innen, sondern auch die eigenen Azubis, die von den Lernenden zu Lehrenden werden und somit eine neue Rolle einnehmen. Sie bereiten in enger Absprache mit den Ausbildern die Projekte vor und betreuen die Schülerinnen und Schüler bei ihren Besuchen im Unternehmen.

Wir freuen uns, die Garbecker Grundschule mit Unterzeichnung der Kooperationsvereinbarung weiterhin bei unterschiedlichsten Projekten unterstützen zu dürfen, die das entdeckende und forschende Lernen unterstützen sollen. In diesem Sinne freuen wir uns schon jetzt auf die nächste Projektwoche!

Zum Bericht der WAZ: https://www.waz.de/staedte/balve/garbeck-rickmeier-begeistert-grundschueler-fuer-technik-id228109889.html